Online poker EU - Online casino - Online bingo
  bet365
Casino, Poker & Bingo
Front |Über uns |Beginnen Sie hier |Casino Regeln |Poker Regeln |Casino Top 10 |Poker Top 10 |Bingo Top 10 |Spielübersicht |Favourites |
.
Casino
Casino

Beginnen Sie hier
Casino Top 10
Online-Casinos
Bonustypen
Casino Artikel
Geld
Casino Blacklist
Casino Regeln
Spielübersicht
Sitemap

Poker
Poker

Beginnen Sie hier
Poker Top 10
Poker Regeln

Bookmaker Spil
Bookie

Buchmacher Top 10
Livescore
Bingo Top 10

Kontakt Kasino King.dk
Bingo
Über uns
CO2 Neutrale Website


Poker Wörterbuch

Poker Wörterbuch. Nachstehend finden Sie eine kleine Übersicht über die gebräuchlichsten Pokerausdrücke. Es ist eine gute Idee, diese Liste neben sich zu haben, wenn Sie beispielsweise zum ersten Mal die Regeln für die verschiedenen Pokervarianten lesen. Sie können sie auch ausdrucken.

...
A  
Aces Full
Ein Full House, in dem 3 Asse und ein Paar enthalten sind.
Ace High
Eine Online-Pokerhand mit 5 Karten, die nur ein Ass und weder Straight Flush noch Paare enthält, also kein Blatt.
Aces Up
Eine Pokerhand mit 2 Paaren, von denen das eine Paar aus zwei Assen besteht.
Act
Ein bewusstes Ablenkungsmanöver, beispielsweise das Gestikulieren mit den Armen, Rollen der Augen, sich am Kopf kratzen etc., um den Gegner glauben zu lassen, dass man bessere oder schlechtere Karten hat, als es tatsächlich der Fall ist.
Active Player
So nennt man die Teilnehmer, die noch im Spiel sind.
Aggressive
Bezeichnung für eine aggressive Spielweise; Spieler dieses Typs raisen und reraisen sehr oft; nicht gerne benutzen Sie die Möglichkeit Call. Ein bekannter dänischer Spieler mit einem „aggressiven“ Spielstil ist Gus Hansen, der heute für Fulltilt Poker spielt.
Ajax
Eine Starthand mit einem Ass und einem Buben (auf Englisch „Jack“. Aus den Anfangsbuchstaben AJ bildet sich der Name der Hand).
All-In
So nennt man einen Spieler, der sämtliche Chips/Jetons setzt. Er spielt All-In.
American Airlines
2 Asse
Angle
Eine nicht unerlaubte, aber gleichwohl unfaire Handlung.
Angle Shooting
Der Gebrauch von unfeinen Taktiken/Methoden.
Ante
Die Geldsumme im Pot vor dem Spielstart.
 
B
Backdoor
Ist eine Situation, in der man eine bessere Online-Pokerhand hat als erwartet.
Back Raise
Ein Re-Raise von einem Spieler, der ursprünglich Call gemeldet hatte.
Bad Beat
Ein Spieler verliert einen Pot, obwohl er beim Setzen die bessere Hand als sein Gegner hatte.
Bankroll
Der Betrag, den Sie auf Ihrem Pokerkonto stehenhaben.
Bet
Die Einlage von Chips/Jetons für den Pot.
Bet The Pot
Ein Spieler spielt den gleichen Betrag wie die Summe im Pot.
Bicycle
Ein Straight mit A-2-3-4-5.
Big Blind

Der größere der beiden Blinds, die bei der Texas Hold'em „blind“ vor dem Austeilen der Karten von 2 Spielern gesetzt werden müssen. (Der Big Blind wird vom Spieler links vom Small Blind gesetzt).

Big Slick
Eine Hand mit Ass und König, A-K.
Blind (s)
Die Nennbeträge für die beiden Spieler, die im Uhrzeigersinn neben dem Dealer sitzen. Es gibt einen Small Blind und einen Big Blind. Siehe andernorts auf dieser Homepage die genaue Erklärung für die beiden Ausdrücke.
Blind Raise
Ein Spieler meldet Raise, ohne vorher seine Karten gesehen zu haben. „Er spielt blind“.
Bluff
Man tut so, als habe man eine bessere Hand. Das Wort Bluff wird auch oft ohne Zusammenhang mit Poker gebraucht.
Board Cards
So werden die Karten genannt, die mit der Bildseite nach oben, d.h. für alle sichtbar, auf dem Spieltisch liegen.Beim so genannten „Flopspiel“ werden 5 Karten mit der Bildseite nach oben mitten auf den Tisch ausgeteilt. Beim Seven Card Stud erhält jeder Pokerspieler 4 Karten mit der Bildseite nach oben.
Boat
Ein anderer Ausdruck für Full House, d.h.Volles Haus.
Bottom Pair
Als Bottom Pair bezeichnet man ein Paar, das der Spieler aus der niedrigsten Karte des Flops und seinen eigenen Karten bildet.
Broadway
Ein Straight mit einem Ass. Ein Beispiel: A-K-Q-J-10
Bring-In
Ein Pflichteinsatz, den der Spieler bei Seven Card Stud oder Stud 8 or Better mit der niedrigsten offenen Karte leisten muss. Bei Razz (Lowball) gilt dasselbe für die höchste Karte.
Bring It In
Den ersten Einsatz einer Runde bringen.
Broomcorn´s Uncle
Bezeichnung für einen Spieler, der sämtliches Geld für den Einsatz verbraucht und keine Pokerchips/Jetons mehr besitzt.
Bug
Bezeichnung für eine sogenannte Wildcard, d.h. einen Joker. Oft gebraucht in der Pokervariante Lowball.
Bullets
Bezeichnung fürein Paar Asse.
Bump
Anderes Wort für Raise.
Button
Button ist das Englische Wort für „Knopf“, im Online-Pokerslang eine Abkürzung für Dealer Button oder Dealer Stein/Scheibe. Der Dealer Button markiert den Dealer und wandert nach jedem Spiel einen Platz im Uhrzeigersinn weiter.
Buy-In
Bezeichnung für den geforderten Mindesteinsatz für Mitspieler an einem jeweiligen Pokertisch.
 
C
Call
Bezeichnung für das Mitgehen eines Einsatzes (Bet), ohne selbst den Einsatz zu erhöhen.
Call Cold
Man geht sowohl ein Gebot als auch eine Erhöhung mit.
Calling Station
Ein Spielertyp, der immer nur mitgeht („passive and loose“ spielt) und selten Raise, aber zu oft Call meldet. Daher der Name Calling Station :-)
Cards speak
Die Karten sprechen. Die Spieler drehen nacheinander Ihre Karten um und legen diese mit der Bildseite nach oben.
Case Chips
Die letzten Poker Chips/Jetons eines Spielers.
Cash-Out
Man verlässt den Online-Pokertisch und wechselt seine Online-Poker-Chips/Jetons in Geld um.
Check
Sofern in einer Bieterrunde noch kein Einsatz (Bet) gemacht wurde, kann ein Spieler schieben (Check). Er gibt an den nächsten Spieler weiter, ohne einen Einsatz zu bringen.
Check-Raise

Eine Art Bluffstrategie: Ein Spieler meldet erst Check um Schwäche anzudeuten und danach Raise.

Crying call
Ein unwilliges Call, obwohl man fürchtet, zu verlieren, aber hofft, dass das Gegenteil der Fall sein wird.
Cut
Um die Ehrlichkeit des Dealers zu gewährleisten, wird das Kartendeck unmittelbar vor dem Austeilen in zwei Hälften geteilt. Der Spieler rechts neben dem Dealer nimmt das Teilen vor.
 
D
Dead Man´s Hand
Zwei Paare – Ass und Acht. (Diese Hand wurde dadurch berühmt, dass Wild Bill Hickock mit dieser Hand am Spieltisch saß, als Jack McCall ihn in den Rücken schoss.)
Dealer
Die Person, welche die Karten austeilt und im Übrigen das Spiel beaufsichtigt.
Dealer´s position
Sind Sie in der „Dealer’s Position“ geben Sie Ihren Einsatz als Letzter ab. Man ist „on the Button“.
Diamonds
Karo
Disconnect protection
Eine Verbindungssicherung in den Online-Pokerrooms, die dafür sorgt, dass Sie beispielsweise den Pot nicht verlieren, wenn die Internetverbindung abreißt.
Dominated hands
Online-Pokerhände, die gut zu spielen sind, die aber an ähnliche Hände ohne Straight oder Flush verlieren. Ein Beispiel ist A-2. Diese Hand verliert an andere Hände mit nur einem Ass.
Dominating hands
Online-Pokerhände am Anfang eines Spieles, die nicht nur gut sind, sondern auch die Möglichkeit für Verbesserung beinhalten.
Door Card
Die erste Karte bei Stud, die für alle sichtbar ist.
Down and dirty
Typischerweise die letzte Karte, die bei 7 Card Stud ausgeteilt wird.
Down card
Eine Hole Card – Karte, die mit der Bildseite nach unten ausgeteilt wird.
Doyle Brunson
Eine Texas Hold’em Hand, bestehend aus 10-2. (Doyle Brunson gewann 2-mal nacheinander mit genau der Pokerhand die WSOP).
Draw Lowball
Eine Pokervariante; jeder Spieler erhält 5 Karten und hat die Möglichkeit eine oder mehrere Karten zu tauschen. Die niedrigste Hand gewinnt.
Draw poker
Eine Pokervariante; jeder Spieler erhält 5 Karten und alle Spieler haben die Möglichkeit, eine oder mehrere Karten zu tauschen um die beste Hand zu bekommen.
Drawing
(Ziehen). Das Spielen einer Hand um sie zu verbessern.
Drawing dead
Sie spielen eine Pokerhand mit dem Wissen, dass Sie verlieren werden, egal welche Karte Ihnen noch zugeteilt wird. Sie sind schon „tot beim Ziehen“ – drawing dead.
Drop
Ein anderes Wort für Fold. Siehe unten.
Ducks
22 auf der Hand.
Deuces
22 auf der Hand.
 
E
Early Position
Die ersten 2-3 Online-Pokerplätze nach den Blinds. Diese müssen zuerst bieten und melden etc. (Sehr schlechte Position an einem Online-Pokertisch).
 
F
Family pot
Ein Pot, an dem viele Spieler beteiligt sind.
Fifth Street
Auch als „River“-Karte bekannt. Beim Flop die fünfte Gemeinschaftskarte und letzte Bieterrunde. Bei Studspielen die fünfte Karte, die den Spielern zugeteilt wird, sie repräsentiert außerdem die dritte Bieterrunde.
Fish
Eine Bezeichnung für Online-Pokerspieler, die entweder ganz neu sind oder auch wie Anfänger spielen Online-Pokerspieler. Sie werden oft über gewisse Spielstätten hören, sie seien „voller Fische“; damit ist gemeint, dass man hier beim Kartenspielen auf wenig Widerstand trifft.
Five-Card Draw
Ein Pokerspiel, in dem der Spieler 5 Karten mit der Bildseite nach unten zugeteilt bekommt. Der Spieler hat die Möglichkeit, Karten zu tauschen und der Spieler mit der höchsten Hand gewinnt den Pot/Pool.
Five-Card Stud
Eine Pokervariante, bei der die Spieler 5 Karten zugeteilt bekommen: eine mit der Bildseite nach unten und 5 mit der Bildseite nach oben. Nach jeder Kartenausgabe erfolgt eine Wettrunde.
Flat Call
Eine Pokermeldung Call, ohne zu raisen.
Flop
Bei Texas Hold’em und Omaha die ersten drei Community Cards (Gemeinschaftskarten); diese werden gleichzeitig mit der Bildseite nach oben mitten auf den Tisch gelegt. Flop bezeichnet auch den Zeitpunkt für den Start der zweiten Bieterrunde.
Flop Games
Flopspiele sind Hold’em und Omaha Poker; gekennzeichnet durch den Gebrauch von Community Cards (Gemeinschaftskarten), die bildoben mitten auf den Tisch gelegt werden.
Floorman
Der Floorman eines Pokerrooms in einem Casino beaufsichtigt die Einhaltung der Regeln der jeweiligen Spielstätte. Bei Online-Poker verwendet man keinen „Floorman“.
Flush

5 zufällige Karten derselben Farbe. Beispiel: Sie haben ausschließlich Karo im Blatt. Siehe auch die Tabelle: Bitte hier klicken.

Flush Draw
Bei einem Flush Draw hat ein Pokerspieler fünf Karten derselben Farbe im Blatt und hofft auf das Ziehen der fünften Karte für einen Flush.
Fold
Sie folden, d.h. Sie geben auf und legen Ihre Karten von sich, wenn Sie dran sind.
Forced Bet
Ein Pflichteinsatz vor dem Spielstart.
Four of a kind
4 Karten derselben Wertigkeit.
Fourth Street
Beim Flop die vierte Community Card auch „the Turn“ genannt, die die dritte Bieterrunde einläutet. Beim Studspiel ist es die vierte Karte, die jedem Online-Poker Spielteilnehmer zugeteilt wird und die zweite Bieterrunde einläutet.
Free card
Eine Karte, für die man in letzter Position keinen Einsatz bringen muss wenn z.B. in einer Bieterrunde alle Spieler nur schieben (Check melden) und somit keine Einsätze gebracht werden müssen, um die nächste Community Card (Gemeinschaftskarte) zu sehen.
Full House

Volles Haus. Drei Karten derselben Wertigkeit und zwei Karten mit einem anderen Wert. Beispielsweise König-König-7-7-7 oder 9-9-5-5-5. Bei mehr als einem Vollen Haus gewinnt die Hand mit dem höchsten Dreierpaar. Siehe auch die Tabelle: Bitte hier klicken.

 
G
Grinding
Ein Spielstil mit minimalem Risiko und daraus folgenden begrenzten Resultaten. Dieser Stil wird über einen längeren Zeiraum gespielt.
Gut Shot
Als Gut Shot bezeichnet man eine unfertige Straße (noch kein Inside Straight) mit einer fehlenden Karte in der Mitte. Beispielsweise J-10-8-7. Die fehlende Karte wäre eine Neun.
 
H
Hand
„Hand“ ist der englische Ausdruck für die 5 Karten einer Pokerhand (Blatt).
Heads up
„Mann gegen Mann“. Außer Ihnen sitzt nur ein einziger Spieler am Tisch; im Pokerjargon sagt man dazu, Sie sind „Heads up“.
Hearts
Herzen
High-Card
Für die Wahl des ersten Dealers in einem Flop-Poker Turnier erhält jeder Spieler eine Karte. Wer die höchste Karte erhält, ist der erste Dealer. Die Rangfolge der Farben ist (von oben nach unten): Pik, Herz, Karo, Kreuz.
High Limit
High Limit bezeichnet ein Pokerspiel mit sehr hohen Einsätzen.
Holdem
Eine Abkürzung von Texas Holdem, im alltäglichen Gebrauch üblich. (Das Wort Texas wird implizit vorausgesetzt).
Hole
Ihre ersten zwei Karten mit der Bildseite nach unten in einem Spiel 7 Card Stud.
House
Die Bezeichnung für die Räumlichkeit oder das Etablissement, in denen Glücksspiele ausgeübt werden.
 
I
Image
Wie andere Menschen Sie am Pokertisch sehen. Sind Sie ein tighter oder looser Spieler? Etc.
Implied Odds
Bei Implied Odds bezieht man zukünftige Gebote mit ein.
Inside Straight

Eine Hand mit vier Karten, bei der eine fünfte Karte in der Mitte fehlt, um einen Full Straight zu erhalten. Ein Spieler, der Glück hat und diese Karte zugeteilt bekommt, erhält einen Inside Straight. Ein Beispiel: 2-3-5-6. Die fehlende Karte ist eine Vier. Siehe auch die Tabelle: Bitte hier klicken.

 
J
Jackpot
Jackpot ist die Summe, die ein glücklicher Pokerspiller gewinnen kann, wenn er eine Reihe von im Voraus genau definierten Kriterien erfüllt hat. Es gibt beispielsweise eine Reihe von Casinos, die einem „Pechvogel“ einen Jackpot zuteilen, der Vier Gleiche oder höher gezogen hat und trotzdem verliert.
Jackpot Poker
Ein Pokerroom oder Casino teilt einem Spielen einen Jackpot zu, der das Spiel verloren hat, obwohl er eine supergute Pokerhand hatte.
Jacks-or-Better
Bei dieser Pokervariante muss ein Spieler mindestens zwei Buben haben, um betten zu können.
 
K
Kansas City Lowball
Bei dieser Variante von Lowball Poker gewinnt die schlechteste Hand. Beispielsweise 2,3,4,5,7 in verschiedenen Farben. Auch Deuce to Seven genannt.
Keep them Honest
Sie callen, um jemanden beim Bluffen zu entlarven. „Keep them honest“ = „Bleiben wir ehrlich“.
Key Card
Eine Schlüsselkarte, die für Ihre Pokerhand fehlt.
Key Hand
Beispielsweise in einem Turnier die Pokerhand, die sich als „Schlüsselhand“ herausstellt, weil sie für den bezüglichen Spieler entscheidend sein wird – entweder in negativer oder positiver Richtung.
Kicker
Die höchste Karte der Hand eines Spielers, sie darf aber kein Teil eines Paares o.ä. sein. Die Kicker-Karte ist ausschlaggebend, wenn zwei Pokerspieler fast identische Pokerhände halten, beispielsweise haben beide zwei Paare mit derselben Wertigkeit. Hier entscheidet die Kicker-Karte über den Gewinner.
Kick It
Ein anderer Ausdruck für Raise.
Kill Pot
Eine Methode, um das Spiel anzuregen. Das ist ein Pflichtsetzen von demjenigen, der gerade den letzten Pot gewonnen hat.
Kitty
Online-Pokerslang für den Pot mitten auf dem Tisch in einem Online-Pokerspiel.
Knock
Ein anderer Ausdruck für Check.
Kojak
Ein Kojak ist eine Pokerhand mit einem König und einem Buben.
 
L
Ladies
Zwei Damen.
Late Position
An einem Online-Pokertisch mit zehn Plätzen nennt man die ersten drei Positionen, d.h. die drei ersten Online-Pokerspieler nach Big Blind „Early Position“/frühe Position; die nächsten drei werden „Middle Position“ und die letzten „Late Position“ genannt.
Lay down your hand
Ein Online-Pokerspieler meldet Fold.
Lead
Der erste Spieler, der auf den Pot bettet.
Limit Poker
Ein Pokerspiel mit im Voraus festgesetzten Mindest- und Höchsteinsätzen und einer begrenzten Anzahl von erlaubten Raises.
Limper
Der erste Pokerspieler, der einem Bet mitgeht (Call bietet).
Limp In
Bei einem Limp in geht man mit dem Pot durch bloßes Callen. Typischerweise wählt die erste Person nach Big Blind diesen zu callen.
Live Blind
Ein Pflichteinsatz für einen oder mehrere Spieler vor dem Austeilen der Karten.
Live cards
In Studspielen, die Karte(n), die noch nicht gesehen wurde(n) und somit noch im Spiel sein könnte(n).
Live Hand
Eine Pokerhand, die noch im Spiel ist und somit den Pool gewinnen könnte.
Live One
Ein unroutinerter Online-Pokerspieler, der viele Hände spielt.
Lock
„Verschlossen“ – siehe auch „Nuts“.
Loose
Ein Spieler, der gerne VIELE Hände spielt.
Lowball
Eine Pokervariante, bei der die niedrigste Hand den Pool gewinnt.
Low Limit
Ein Pokerspiel mit sehr kleinen Einsätzen. „Low Limit“ = niedrige Grenze.
 
M
Main Pot
Der Hauptpot mitten auf dem Tisch wird Main Pot genannt. Die Bets, die nicht zum Main Pot gehören, werden in einem so genannten Side Pot vermerkt. Der Side Pot ist für die Spieler reserviert, die „All in“ gehen, d.h. jeden verfügbaren Pokerchip/Jeton setzen.
Make
Das Kartenmischen, auf Englisch „to make the Deck".
Maniac
Online-Pokerslang für einen sehr aggressiven Spieler, der viele – sowohl gute wie schlechte – Hände spielt.
Maverick
Ein Maverick besteht aus einer Dame und einem Buben als Pocket Karten. Die Karten müssen nicht die gleiche Farbe haben.

Meet
Ein anderer Ausdruck für Call.
Middle pair
Beim Flop, wenn der Spieler ein Paar mit seinen geschlossenen Karten und der Mittelkarte aus dem Flop bildet
Middle Position
An einem Online-Pokertisch mit zehn Plätzen nennt man die ersten drei Positionen, d.h. die drei ersten Online-Pokerspieler nach Big Blind „Early Position“/frühe Position; die nächsten drei werden „Middle Position“ und die letzten „Late Position“ genannt.
Misdeal
Ein Fehler, der beim Austeilen der Karten unterläuft und eine neue Austeilung erforderlich macht.
Mneumonics
Mentale Gedächtnisregeln. Ein Beispiel für Mneumonic ist Maverick. Merken Sie sich den Namen – dann wissen Sie, welche Karte Sie auf der Hand haben.
Monster
Eine sehr gute Online-Pokerhand. Der Ausdruck Monster wird auch für einen Spieler in einemOnline-Pokerturnier gebraucht, der mit nur wenigen Online-Pokerchips/Jetons anfängt, später aber einen „ganzen Berg“ davon hat.
Muck
Ein anderer Ausdruck für Fold.
 
N
No Limit
Ein Spiel mit No Limit ist ein Online-Pokerspiel ohne obere Grenze für den Einsatzbetrag. Jeder Spieler kan setzen, so viel er will oder kann.
Nuts
Ein Ausdruck für die best möglicheOnline-Pokerhand. Nuts ist eine Online-Pokerhand, die NICHT zu schlagen ist.
 
O
Odds
Die Wahrscheinlichkeit für einen Gewinn oder für eine bestimmte Online-Pokerhand.
Off Suit
Karten verschiedener Farben, beispielsweise Kreuz und Herz.
Omaha

Eine Pokervariante. Lesen Sie mehr über die Poker regeln: Bitte hier klicken.

On the button
Die Position des Dealers, in der man als letzter in einer Bieterrunde sein Gebot abgibt.
On the come
Sie brauchen bessere Karten, wenn Sie eine Gewinnchance haben wollen. Sie sind „on the Come".
Open
Das erste Bet.
Open-ended Straight
Vier zusammenhängende Karten, aber es fehlt eine Karte für ein Straight. Die fehlende Karte kann an beiden „Enden“ angewendet werden, beispielsweise bei der Kartenfolge 3-4-5-6.
Open Card
Eine für alle sichtbare Karte, die bildoben auf dem Tisch liegt.
Open Pair
Ein für alle sichtbares Paar, das bildoben auf dem Tisch liegt.
Out Button
Ein Spieler überspringt eine Runde. Er hat das Spiel nicht verlassen, sondern „parkt“ in Warteposition.
Outs
Anzahl der Karten, die sich noch im Stapel befinden, und die Ihre Pokerhand aufbessern würden.
Overpair
Ein Pocket-Paar, dessen Wertigkeit höher ist als aller anderen Karten auf dem Tisch.
 
P
Paints
Bildkarten
Pair

Zwei Karten desselben Zahlenwertes, beispielsweise 5-5.

Pass
Ein anderer Ausdruck für Fold.
Pay Off
Das Bieten von Call in der letzten Bieterrunde.
Play Back
Ein Raise oder Reraise des Bets eines anderen Spielers.
Playing The Board
Beim Flop, wenn Ihre beste Pokerhand aus allen 5 Community Cards besteht.
Pocker face
Pokermiene. Man zeigt ein versteinertes Gesicht, damit der Gegner nicht erkennen kann, ob man gute oder schlechte Karten an der Hand hat.
Pocket
So nennt man die Karten, die bildunten vor jedem Spieler liegen.
Pocket pair
Bei Texas Hold’em Poker zwei Hole-Karten derselben Wertigkeit, beispielsweise Pik Bube und Karo Bube.
Pocket rockets
Ein Paar Asse in der Hand bei Texas Hold’em Poker.
Post
„To post“ heißt auf Deutsch „anbringen“; in diesem Fall seine Pokerchips/Jetons im Pot/Pool.
Pot
Pot ist die Geldsumme in Form vonPokerchips/Jetons mitten auf dem Tisch, die die Spieler zu gewinnen versuchen.
Pot Limit
In diesem Spiel ist die Potsumme der maximale Einsatz (Bet).
Push
Der Dealer schiebt dem Gewinner die gewonnen Jetons zu. „To push“ = schieben.
Put Down
Ein anderer Ausdruck für Fold.
 
Q
Quads
Vier Gleiche.
Qualifier
Bei High-Low eine Mindestanforderung, die die niedrigste Hand erfüllen muss, um den Pot zu gewinnen.
 
R
Rack
100 Pokerchips/Jetons in einem Behältnis mit 5 Stapel à 20 Pokerchips/Jetons.
Rag
Schlechte Karten oder eine schlechte Hand. „I have a rag hand“. Zu gut Deutsch: eine „Sch...hand“.
Raise
Man erhöht das vorherige Bet.
Raiser
Die raisende Person.
Rake
Die Provision für den Online-Pokerroom oder das Casino, in dem gespielt wird. Beispielsweise 2% des Pots.
Rank
Wertigkeit, Wert bzw. Rang einer Karte oder einer Hand.
Rap
„Klopfen“. Wer auf den Tisch klopft, bietet Check.
Ratholing
Ein illegaler Prozess des Stehlens von Geld auf dem Tisch.
Razz
Bei Seven Card Stud, wo die fünf niedrigsten Karten den Pot gewinnen.
Read
„Lesen“. Man versucht den Gegner zu „lesen“, d.h. zu erahnen, wie gut dessen Hand ist, ob er blufft usw.
Re-buy
Der Geldbetrag, den ein Pokerspieler für eine bestimmte Anzahl von Chips/Jetons zahlen muss, um in einem Pokerturnier weiter mitspielen zu können.
Re-raise
Das Raisen eines Raise.
Ring Game
Direktes Spiel um die Einsätze, KEIN Turnier.
River
Die letzte Karte, die ausgeteilt wird; bei Hold’em und Omaha auch Fifth Street genannt. Bei Stud auch als Seventh Street bekannt.
Rock
„Felsen“. Ein Pokerspieler, der „felsenfest" (tight), d.h. nur wenige Hände spielt. „He plays like a rock“.
Rounders
Pokerslang für professionelle Pokerspieler. Auch der Titel eines Kinofilms mit einigen der bekanntesten Namen Hollywoods – Matt Damon und Ed Norton – in den Hauptrollen. Ein Film, den jeder Pokerfan gesehen haben muss!
Round of betting
Bieterrunde. Jede Bieterrunde schließt, nachdem das letzte Bet oder Raise gecalled wurde.
Royal flush
Die beste Hand im Poker. Ass-König-Dame-Bube-10 derselben Farbe.
Run
Man spielt um mehr Geld als sonst.
Rush
Eine Gewinnsträhne.
 
S
Sandbagging
Siehe Slowplay.
Satellite
Satellites sind so genannte Mini-Online-Pokerturniere, an denen man teilnimmt, um sich für die größeren Online-Pokerturniere zu qualifizieren. (Ein Gegenstück hierzu ist aus der Tenniswelt bekannt).
Scoop
Man gewinnt den ganzen Pot.
Seating list
Warteliste. Ist der gewünschte Tisch nicht frei, schreibt der Spieler seinen Namen auf eine Warteliste.
Second Pair
Bei Flop-Spielen, wenn Sie das zweithöchste Paar auf dem Board bekommen.
See
Ein anderer Ausdruck für das Online-Pokergebot Call.
Semi-Bluff
Ein Bet oder Raise von dem man nicht rechnet, dass es gecalled wird; wobei man dennoch eine Chance auf Gewinn hätte.
Set
Ein Drilling, der aus einem Pocket Pair entstanden ist.
Seven Card Stud Poker
Eine Pokervariante, sehen Sie die Pokerregeln für Seven Card Stud hier:Bitte hier klicken.
Seventh Street
Die letzte Bieterrunde bei Seven Card Stud und Stud 8 or Better.
Shills
Eine Geldsumme, die an Profis gezahlt wird, die die Pokerspiele zu starten und in Ordnung zu halten helfen.
Short buying
Das zusätzliche Kaufen von Pokerchips/Jetons.
Short handed
Wenn zu wenige Spieler omPokertisch sitzen, sagt man Short handed „zu wenig Hände".
Showdown
Abschluss der ersten Spielrunde; alle Spieler zeigen ihre Karten und der Gewinner wird ermittelt.
Side pot
Der Nebenpool für das All In.
Sixth Street
Beim Seven Card Stud die zu viert ausgeteilte sichtbare Karte.
Slow play
Ein Spielstil; man spielt eine starke Hand relativ schwach zu Anfang. Damit hält man die anderen Spieler im Spiel oder bereitet zukünftiges Raisen vor. Oft auch „Sandbagging“ genannt.
Solid
Ein relativ guter Pokerspieler mit einem tighten Spielstil.
Small Blind
Der Pflichteinsatz, den der Spieler neben dem Dealer zahlen muss, bevor die Karten ausgeteilt werden.
Speed Limit
Ein Paar Fünfen.
Split
Tie
Steel Wheel
Ein Straight derselben Farbe. Beispielsweise: Ass -2-3-4-5
Straight
Fünf Karten in einer Reihe, aber nicht derselben Farbe. Beispielsweise (10-9-8-7-6) oder (Bube-10-9-8-7). Haben zwei Spieler beim Poker einen Straight, gewinnt die Hand mit der Karte der höchsten Wertigkeit. Bei zwei gleichwertigen Straights teilen beide sich den Pool. Beim Straight darf das Ass als niedrigste Karte gezählt werden, (Ass-2-3-4-5) Bitte beachten: Ein Straight „um die Ecke" ist nicht erlaubt, d.h. (König-As-2-3-4).
Straight Flush
Fünf Karten in einer Reihe derselben Farbe, beispielsweise (9-8-7-6-5) Karo. Dieser Flush hat die Neun als höchste Karte. Bei zwei Händen mit einem Straight Flush gewinnt die Hand mit der höchsten Karte. Sind sie gleichwertig, wird der Pool geteilt. Bitte beachten: Ein Straight Flush darf ein Ass beinhalten, beispielsweise (Ass-2-3-4-5) Pik. Aber man darf auch hier nicht um die Ecke gehen, d.h. (König-Ass-2-3-4) ist nicht erlaubt!
String Bet
Eine illegale Handlung. Ein Online-Pokerspieler setzt einen Betrag und bietet Call um beim Bet Chips nachzuschieben und zu raisen, bessert seine erste Aussage aber nach.
Structure
Strukturierung der Limits von Einsätzen, Beträgen und Erhöhungen bei den Blinds, Ante, Bets oder Raises im jeweiligen Spiel.
Stud Games
Pokervariante, bei der den Spielern sowohl sichtbare als auch Karten bildunten (verdeckt) zugeteilt werden.
Stuck
Ein Verlierender.
Suit
Die Kartenfarben. Man unterscheidet zwischen Pik, Herz, Karo und Kreuz – mit Wertigkeit in genannter Rangfolge.
 
T
Table
Table ist der Pokertisch.
Table Stakes
Man darf nur mit den Pokerchips/Jetons spielen, die sich auf dem Tisch befinden. Also nicht mit Chips/Jetons aus der Tasche o.ä.
Tapped Out
Bankrott, pleite, abgezockt. Mit anderen Worten: Ihr Geld ist alle.
Tell
Ein verräterisches Signal, wenn ein Spieler eine gute Hand hält, beispielsweise ein Zucken oder Flackern mit den Augen. („To tell“ = verraten).
Theoretischer Dealer
Der Spieler, dem der temporäre Dealerbutton zugewandert ist.
Texas Holdem Poker
Die beliebteste Online-Pokervariante. Meistens nur Hold’em genannt.
Third Street
Bei Seven Card Stud und Seven Card Stud 8 or Better die erste Bieterrunde für die ersten drei Karten.
Thirty Miles
Drei Zehner.
Three of a Kind
Drei Gleiche.
Tight
Ein von nur wenigen gespielten Händen geprägter Spielstil. In einem tighten Spiel werden nur wenige Hände gespielt.
Tilt
Ein ungleichgewichtiger Spieler, der meistens nach einem Verlust aggressiv oder unkonzentriert und inkonsequent spielt.
TOC
Tournament of Champions.
Top Pair
Beim Flop, wenn ein Spieler ein Paar mit den höchsten Karten am Tisch bekommt.
Top two pair
Zwei Paare, bei denen Ihre Hole Karten mit den höchsten Karten auf dem Tisch ein Paar bilden.
Treys
Ein Paar Dreier.
Trips
Drei Gleiche.
Turn
Die vierte Community Karte beim Flop.
Two Pair
Eine Online Poker hand mit zwei Paaren.
 
U
Underpair
Ein Pocket Paar mit niedrigerer Wertigkeit als die niedrigste Karte auf dem Tisch.
Under the gun
Man sitzt in der First Position und muss als erster sein Online Pokergebot abgeben.
Up Card
Eine Karte mit der Bildseite nach oben. Die Karte ist für alle sichtbar.
 
W
Walking Sticks
Ein Paar in Sieben.
Wild Card
Eine Art Joker, da man selber bestimmt, was die Karte zählen soll.
Worst Hand
Verliererhand.
WSOP
World Series of Poker.
WPT
World Poker Tour
 

Copyright© Onlinepoker.eu

Casino top 3
1. 250 Euro
2. 100 Euro
3. 250 Euro

WM 2014 Fussball
Livescore

 
Inter Casino
Bet365
Online Gambling| Online Casinos | Casino | Online poker info
webmaster@onlinepoker.eu
Henrik Jørgensen